Die Lernfabrik „Industrie 4.0“

Ein Cyber-Physisches-System für ein individualisiertes und kompetenzorientiertes Lernen

ANFORDERUNGEN

Basis von neu­en Pro­duk­ti­ons­pro­zes­sen wer­den soge­nann­te Cyber­Phy­si­sche Sys­te­me (CPS) sein. Das sind kom­ple­xe Pro­duk­ti­ons-Sys­te­me, die sich durch einen hohen Ver­net­zungs­grad sowie intel­li­gen­te, dezen­tra­le Steue­run­gen auszeichnen.

Der Ver­bund aus soft­ware- und hard­ware­tech­ni­schen Kom­po­nen­ten, die eine Viel­zahl von Pro­duk­ti­ons­da­ten ver­ar­bei­ten und spei­chern, bie­tet nicht nur tech­ni­sche Mög­lich­kei­ten, son­dern auch neue Geschäfts­mo­del­le. Kun­den­spe­zi­fi­sche Fer­ti­gung (Los­grö­ße 1), vor­aus­schau­en­de Instand­hal­tung oder eine opti­mier­te Pro­duk­ti­ons­lo­gik sind nur eini­ge Beispiele.

Waren Sen­so­ren und Steue­run­gen bis­her auch schon über Feld­bus­sys­te­me gekop­pelt (hori­zon­ta­le Ver­net­zung), so bie­ten Cyber-Phy­si­sche Sys­te­me nun einen durch­gän­gi­gen Daten­aus­tausch bis in die betriebs­wirt­schaft­li­che Ebe­ne von Unter­neh­men (ver­ti­ka­le Ver­net­zung).(…) Ein Sys­tem, an dem die Ler­nen­den Auf­ga­ben in ver­schie­de­nen Anfor­de­rungs­be­rei­chen selbst­stän­dig bear­bei­ten kön­nen, ist dem rei­nen Demons­tra­ti­ons­zweck in jedem Fall vorzuziehen.

Zitat aus „Hin­wei­se zur Lehr­mit­tel­aus­stat­tung im Zuge des För­der­pro­gramms Indus­trie 4.0“ vom IBS (Staats­in­sti­tut für Schul­qua­li­tät und Bil­dungs­for­schung Mün­chen), https://​www​.isb​.bay​ern​.de/​d​o​w​n​l​o​a​d​/​1​9​4​3​1​/​a​n​l​a​g​e​_​h​i​n​w​e​i​s​e​_​l​e​h​r​m​i​t​t​e​l​a​u​s​s​t​a​t​t​u​n​g​_​i​_​4​.​0​_​2​0​1​7​0​4​2​7​.​pdf